31.05.2018

Ballauf und Schenk suchen Polizistenmörder: Drehstart für „Tatort – Außer Kontrolle“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Seit Dienstag (29.5.2018) haben in Köln die Dreharbeiten für den „Tatort – Außer Kontrolle“ (Arbeitstitel) begonnen: Der Mord an einem Streifenbeamten sorgt nicht nur für Wut und Trauer unter seinen Kollegen, sondern auch für Schlagzeilen. Entsprechend groß ist der Druck, der auf den Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) bei der Suche nach dem Polizistenmörder lastet. Das Drehbuch zu „Außer Kontrolle“ stammt von Rainer Butt („Tatort – Narben“, „Großstadtrevier“) und Christine Hartmann. Regie führt Christine Hartmann („Tatort – Familien“, „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“).

Eigentlich sollten die Polizisten Melanie Sommer (Anna Brüggemann: „Mitten in Deutschland: NSU -Die Ermittler“, „Das Dorf der Mörder“) und Frank Schneider bei einer lauten Feier in einem Wohnhaus nur für Ruhe sorgen. Doch wenig später wird die junge Polizistin verletzt und traumatisiert im Garten des Hauses aufgefunden. Ihr Kollege wurde so brutal zusammengeschlagen, dass für ihn jede Hilfe zu spät kommt. Der Polizistenmord sorgt nicht nur im Präsidium und in der Presse für Aufregung. Auch Frank Schneiders Lebensgefährte Stefan Pohl (Max Simonischek: „Der gute Bulle“, „Die göttliche Ordnung“) kann den Verlust nicht fassen: Die beiden hatten sich im Dienst kennengelernt. Die Beziehung sah der Dienststellenleiter Bernd Schäfer (Götz Schubert: „Wolfsland“, „Der Turm“) nicht gern. Auch, dass die Mordkommission jetzt die eigenen Leute überprüft, passt ihm gar nicht… Mit im Einsatz sind Joe Bausch als Rechtsmediziner Dr. Roth und Roland Riebeling als Norbert Jütte, der Assistent von Ballauf und Schenk. In weiteren Gastrollen sind zu sehen: Hauke Diekamp, Ronny Miersch, Luke Neite, Caroline Hanke, Rita Winkelmann, Heidi Ecks u.v.a.

„Außer Kontrolle“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction (Niederlassung Köln, Produzentin: Sonja Goslicki) im Auftrag von ARD Degeto (Redaktion: Birgit Titze) und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion: Götz Bolten). Die Dreharbeiten laufen bis zum 28. Juni 2018. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Quelle: ots (WDR Westdeutscher Rundfunk)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.