Kinderjury des internationalen „Prix Jeunesse“ zeichnet ARD-/ WDR-Serie „Weltreise Deutschland“ aus

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die Kinderjury des „Prix Jeunesse“ zeichnet in diesem Jahr eine Folge der ARD-/WDR-Serie „Weltreise Deutschland“ mit dem „Goldenen Elefanten“ aus. Dabei handelt es sich um eine der begehrtesten Auszeichnungen, die im Rahmen des weltweit wichtigsten Festivals für Qualitätsfernsehen für Kinder und Jugendliche verliehen wird.

In der Doku-Reihe „Weltreise Deutschland“ gehen vier Reporter auf Entdeckungsreise um die Welt – ohne Deutschland zu verlassen. Sie erleben mit Kindern und Jugendlichen, wie sie Traditionen anderer Länder lebendig halten, auch wenn sie hier aufwachsen. Präsentiert wird die Reihe von Annika Preil („Anna und die wilden Tiere“, BR), Muschda Sherzada („Tigerenten Club“, SWR), Jana Kruck („neuneinhalb – Deine Reporter“, ARD/WDR) und Akeem van Flodrop (WDR). „Weltreise Deutschland“ war ein Beitrag zum KiKA-Themenschwerpunkt 2017 „Respekt für meine Rechte! – Gemeinsam leben“, produziert von der tvision GmbH. Verantwortliche Redakteurin war Manuela Kalupke (WDR).

Der Prix Jeunesse ist das größte und traditionsreichste Festival seiner Art, es wurde 1964 gegründet und findet alle zwei Jahre in München statt. Für den „Prix Jeunesse“ 2018 wurden knapp 400 Kindersendungen aus 60 Ländern aller Kontinente eingereicht.

Quelle: ots (WDR Westdeutscher Rundfunk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.