01.06.2018

Doppelschlag gegen Drogenschmuggel; Zoll findet Drogen im Wert von mehr als 195.000 Euro

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Osnabrück (ots) – Insgesamt rund 7.360 Gramm Amphetamin, 3.300 Gramm Ecstasy-Tabletten und 1.380 Gramm Kokain im Wert von mehr als 195.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner bei zwei Fahrzeugkontrollen am 30. Mai 2018.

Am Nachmittag des gestrigen Tages kontrollierten die Ermittler auf dem Rastplatz Emstal-Süd an der Autobahn A 30 einen aus den Niederlanden eingereisten Reisebus. Bei den Personenbefragungen der Fahrgäste fiel den Beamten ein Mann auf, bei dem die Zöllner einen Joint in der Tasche fanden. Daraufhin gab der 22-Jährige an, dass er vergessen hatte, den Joint zu entsorgen und auf dem Weg nach Hannover sei. In einer weiteren Reisetasche, die sich in dem Gepäcknetz oberhalb seines Sitzes befand, entdeckten die Ermittler fünf eingeschweißte Päckchen. In diesen Paketen kamen 5.160 Gramm Amphetamin, 1.300 Gramm Ecstasy-Tabletten und 20 Gramm Kokain zum Vorschein.

Am Abend des 30. Mai 2018 kontrollierten Osnabrücker Zöllner auf der Autobahn A 30 an der Abfahrt Gildehaus ein weiteres Fahrzeug. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmittel oder Bargeld verneinte der Fahrer. Der 23-Jährige gab an, für zwei Tage in Rotterdam gewesen zu sein, um dort eine Freundin zu besuchen.

Die Ermittler zweifelten aufgrund diverser Hinweise an dem Wahrheitsgehalt der Aussage des Reisenden und entschlossen sich zu einer Intensivkontrolle des Autos. Bei der Durchsicht des Wagens fanden die Beamten 11 Plastikfolienpakete im Tank des Fahrzeuges. In diesen Päckchen kamen 2.000 Gramm Ecstasy-Tabletten, 1.360 Gramm Kokain und 2.200 Gramm Amphetamin zum Vorschein.

In beiden Fällen wurden die Reisenden vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück ergingen Haftbefehle. Die Beschuldigten wurden in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

Bild- und Text-Quelle: ots (Hauptzollamt Osnabrück)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.