Zu schnelles Wachstum am Himmel – Kommentar –

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die zunehmenden Verspätungen der Luftfahrtgesellschaften zwingen zu mehreren Schlussfolgerungen. Erstens muss die Bahn ihr ICE-Angebot schneller als geplant ausbauen. Es ist fragwürdig, dass Lufthansa, Eurowings und Easyjet noch immer massenhaft innerdeutsche Strecken anbieten – die Bahn muss einen größeren Verkehrsanteil gerade innerhalb Deutschlands aufnehmen. So kann sie Flughäfen und Umwelt entlasten sowie Kapazitäten für Flüge ins Ausland freimachen. Zweitens muss der Flugverkehr besser gemanagt werden: So müssen die Flughäfen die Sicherheitsfirmen zur Kontrolle der Passagiere endlich selber steuern dürfen. Denn die Bundespolizei ist mit dieser Aufgabe überfordert.

Wie von den Airlines gefordert, sollte auch die Kontrolle des europäischen Luftverkehrs einheitlich gesteuert werden – dann lassen sich Flüge bei Turbulenzen oder Streiks besser umleiten. Und die Flugsicherheit muss unbedingt mehr Leute einstellen – sonst droht weiteres Chaos am Himmel. Drittens müssen die Reisenden prüfen, welche Flüge sinnvoll sind: Der Familienurlaub im Sommer lohnt sich bestimmt, aber massenhaft Kurztrips in jede Metropole Europas kann man sich auch sparen.

Quelle: ots
Kommentar aus Rheinische Post

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.