Dortmund: Trotz warmer Temperaturen gezittert – Polizei stellt 180 Gramm Amphetamine und Ecstasy sicher

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Dortmund (ots) – Vermutlich vor Aufregung zitterte ein 30-jähriger Dortmunder während einer Überprüfung durch die Bundespolizei. Der Grund seiner Aufregung könnten 188 Gramm Amphetamine und 8 Tabletten Ecstasy gewesen sein.

Gegen 22:00 Uhr kontrollierten gestern Abend (07. Mai) Einsatzkräfte der Bundespolizei den 30-Jährigen im Dortmunder Hauptbahnhof.

Während seiner Identitätsfeststellung wirkte der Mann auffällig nervös und begann am ganzen Körper zu zittern.

Da der 30-Jährige selber eine gesundheitliche Beeinträchtigung ausschloss, wurde der Ursache seines unkontrollierten „Zitterns“ durch eine Durchsuchung auf den Grund gegangen und schließlich auch gefunden. 188 Gramm Amphetamine und 8 Tabletten Ecstasy stellten Bundespolizisten bei dem polizeibekannten Dortmunder sicher.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet. Die Bundespolizeiwache durfte er später wieder verlassen.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.