Zella: Unfallflucht am Gebäude des Gefahrenabwehrzentrums und der Autobahnpolizeistation Süd

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Zella-Mehlis (ots) – Am Donnerstagvormittag befuhr der 47jährige Fahrer eines polnischen Sattelzuges verbotswidrig das Gelände des Gefahrenabwehrzentrums in Zella-Mehlis, um zu wenden. In diesem Gebäude hat ebenfalls die Autobahnpolizeistation Süd ihren Sitz. Der Sattelzug blieb bei seinem „Wendemanöver“ am Gebäude „hängen“, was dadurch beschädigt wurde. Nicht dass das schon genug gewesen wäre, hielt er an, da er den Schaden bemerkt hatte und fuhr dann allerdings fort ohne seine Personalien zu hinterlassen. Kurze Zeit später konnte der „Unfallflüchtige“ auf der A 71 gestellt werden. Der Sachschaden an Gebäude und Fahrzeug beträgt ca. 2.500,- Euro. Gegen den Lastzugfahrer wurde ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Er musste an Ort und Stelle 500,-EUR Sicherheitsleistung zahlen.

Quelle: ots (Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.