Köln: Bundespolizei stellt durstige Diebin

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Köln (ots) – Am 12.06.2018 gegen 19:15 Uhr stellten Bundespolizisten eine Frau, die am Kölner Hauptbahnhof das Kölsch Glas eines Gastes leergetrunken hatte und daraufhin flüchtete.

Durch lautes Geschrei wurden die Bundespolizisten auf eine 29-Jährige aufmerksam, die sich an der Außengastronomie einer Kneipe vor der Dienststelle aufhielt. Sie beobachteten, wie die Nürnbergerin ein 0,2l Glas Kölsch eines Gastes wegnahm und den Inhalt in einem Zug austrank.

Mit weiterem Geschrei verließ die Frau die Örtlichkeit und versuchte vor den Polizisten zu fliehen. Nach kurzer Verfolgung wurde sie gestellt und für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Dienststelle mitgenommen.

Der Frau steht nun ein Strafverfahren wegen „Diebstahl“ bevor.

Nachdem sich die leicht alkoholisierte Kölsch-Diebin beruhigt hatte, durfte sie die Dienststelle wieder verlassen.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.