NRW: Polizei verhaftet mutmaßlichen Drogenhändler

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hamm/ Münster (ots) – Heute Morgen (13. Juni 2018) gegen 11.00 Uhr klickten die Handschellen bei einem 29-jährigen Polen .

Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Münster hatten ihn im Bahnhof Hamm/Westfalen kontrolliert und hierbei festgestellt, dass er vom Amtsgericht in Nordhorn wegen Einfuhr und mutmaßlichem Handel mit Drogen in nicht unerheblicher Menge gesucht wurde. Daher war zum Zwecke der Strafverfolgung Untersuchungshaft angeordnet worden.

Um sich dem Zugriff der deutschen Behörden zu entziehen, hatte sich der Mann mutmaßlich in den Niederlanden aufgehalten. Seine Mittäter werden ebenfalls von den deutschen Behörden europaweit gesucht.

Der Pole wird noch heute dem Amtsgericht in Hamm überstellt. Die Einfuhr und der Handel mit Drogen in nicht unerheblichem Maße wird nach dem deutschen Betäubungsmittelgesetz als Verbrechen geahndet.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.