A27: Nach Verkehrsunfall kurzzeitig voll gesperrt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Bremen – Am Samstagabend gegen 21:10 Uhr fuhr eine 25 Jahre alte Frau auf der Bundesautobahn 27 in Fahrtrichtung Hannover auf einen Opel mit Anhänger auf. Der 62-jährige Fahrer als auch die Frau verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Die Autobahn musste vorrübergehend voll gesperrt werden.

Beide Beteiligten befuhren um kurz nach 21 Uhr den rechten Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Industriehäfen und Überseestadt, als die 25-Jährige mit ihrem Ford auf den Anhänger des 62-jährigen Opel-Fahrers auffuhr. Die Frau war offensichtlich durch die Bedienung ihres Autoradios abgelenkt. Beide verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und kamen an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der Anhänger riss dabei ab und kam neben den Autos ebenfalls zum Stehen. Die 25 Jahre alte Frau verletzte sich bei dem Aufprall leicht. Alle drei Insassen des Opels blieben unverletzt.

Aufgrund der Kollision befanden sich diverse Betriebsstoffe auf der Fahrbahn, sodass die Autobahn auf diesem Abschnitt für die Reinigungsarbeiten etwa 40 Minuten voll gesperrt werden musste.

Quelle: ots (Polizei Bremen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.