Heideland: Bei Auffahrunfall schwer verletzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Heideland (ots) – Gestern gegen 11:30 Uhr am Mittwoch kam es auf der A 9, zwischen den Anschlussstellen Droyßig und Eisenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier ist eine Sattelzugmaschine auf einen Sattelzug aufgefahren. Aufgrund einer Baustelle hatte sich Stau gebildet. Der Fahrer der Sattelzugmaschine war hier auf das Stauende aufgefahren und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Derzeit ist die A 9 in Richtung München voll gesperrt.

Es wird nachberichtet. —————————–

Am Mittwochmittag kam es auf der A 9, zwischen den Anschlussstellen Droyßig und Eisenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Sattelzugmaschine aus Teltow-Fläming war hier auf einen Sattelzug aus Anhalt-Bitterfeld aufgefahren. Aufgrund einer Baustelle hatte sich Stau gebildet. Der 37jährige Fahrer der Sattelzugmaschine aus Hamburg war hier infolge Unaufmerksamkeit auf das Stauende aufgefahren und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch Rettungskräfte wurde er aus seinem Führerhaus befreit und schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Jena gebracht. Die A 9 war zeitweise für die Rettungs- und Bergemaßnahmen voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 70.000,-Euro.

Quelle: ots (Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.