Nächtlicher Ausflug in den Kölner Hauptbahnhof – Polizei greift zwei Kinder auf

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Köln (ots) – In der Nacht auf Mittwoch nahm die Bundespolizei zwei Kinder in Gewahrsam, die sich ganz alleine am Hauptbahnhof Köln aufgehalten haben.

Am 03.07.2018 um ca. 23:30 Uhr wurde eine Streife auf den 11-Jährigen aufmerksam, der alleine durch den Hauptbahnhof spazierte. Der Junge gab gegenüber den Bundespolizisten an, dass er seine Großmutter zum Zug gebracht habe und jetzt auf dem Heimweg sei. Da er keine Telefonnummer von zu Hause angeben konnte, brachten die Polizisten den Minderjährigen nach Hause. Dort sprachen sie mit der Mutter über ihre Aufsichtspflicht.

Am 04.07.2018 um 03:00 Uhr morgens saß ein 12-Jähriger in einer Bäckerei im Hauptbahnhof Köln und fiel den Bundespolizisten durch sein kindliches Aussehen auf. Dieser konnte den Polizeibeamten keine Angaben zu seinem Wohnsitz angeben, aber immerhin eine telefonische Erreichbarkeit seiner Mutter. Diese konnte jedoch ebenfalls nicht erreicht werden, so dass der Junge durch die Bundespolizisten in eine Jugendeinrichtung in Köln verbracht wurde.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.