06.07.2018

Münster: „Bergab mit Rückenwind“ – mit 75 km/h statt mit erlaubten 45 km/h unterwegs

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Münster (ots) – „Bergab mit Rückenwind“ war am Donnerstagmorgen (05.07.18) gegen 08:45 Uhr die Ausrede dafür, dass ein Rollerfahrer mit 75 km/h auf der Steinfurter Straße unterwegs war. Ein Motorradpolizist stoppte den Mann auf seinem Zweirad, das eigentlich nur eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h zugelassen war. Weit und breit war kein Berg zu sehen und auch der Rückenwind fehlte in der Stärke, die ihn auf 75 km/h hätte bringen können. Im weiteren Gespräch gab der Mann zu, dass weder Berg noch Wind der Grund für die hohe Geschwindigkeit waren, sondern eine Manipulation am Roller. Den 25-jährigen Fahrer aus Münster erwartet nun ein Strafverfahren.

Quelle: ots (Polizei Münster)
Bild-Quelle: bing.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.