Rettung in Thailand – Kommentar –

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Nie hat man sich mehr gewünscht, dass ein Fußballteam gewinnt – in diesem Fall den Kampf gegen das Wasser, gegen den Mangel an Sauerstoff, den Kampf gegen die Dunkelheit und gegen die Zeit. Bis Redaktionsschluss wurden vier Jungs in Sicherheit gebracht. Und was ist mit Kindern, die anderswo in Lebensgefahr sind? Ja, es stimmt, viele erhalten nicht diese Aufmerksamkeit – aktuell etwa die Kinder im syrischen Daraa. Das kann allerdings kein Argument gegen die Anstrengungen sein, die in Thailand unternommen werden. Im Gegenteil: Die Rettungsaktion dort führt vor Augen, wozu Menschen in positivem Sinne in der Lage sind. Sie gibt einem den Glauben an die Menschheit zurück. Jede und jeder Einzelne zählt – das lehrt dieses moderne Höhlengleichnis.

Quelle: ots
Kommentar von Joachim Volk (Stuttgarter Nachrichten)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.