Özils Stellungnahme auf Twitter – Kommentar –

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Der DFB hat nun die zuletzt geforderte Äußerung Özils – einfacher macht sie die bisher mangelhafte Aufarbeitung der Affäre aber nicht. Im Gegenteil. Kein Bedauern, keine Entschuldigung, kein Bekenntnis, sich als Nationalspieler, der deutsche Werte vertritt, künftig anders zu positionieren. Stattdessen die unausgesprochene Botschaft: Er würde es wieder tun. Samt einer beispiellosen Medien- und Sponsorenschelte. Neben sportlichen Gründen sollte auch eine Özil-Aussage in die Entscheidung einfließen, ob der Weltmeister für die nächsten Länderspiele nominiert wird. Dies erscheint nun unwahrscheinlicher denn je.“

Quelle: ots
Kommentar von Joachim Volk (Stuttgarter Nachrichten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.