28.07.18 bis 30.05.19

Weltkriegsmunition in Waldbrandgebiet

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Der schwere Waldbrand am Autobahndreieck Potsdam bei Fichtenwalde ist weitgehend eingedämmt. Man sei an einer Katastrophe vorbeigeschrammt, sagte der Landrat von Potsdam Mittelmark, Wolfgang Blasig (SPD), dem rbb. Derzeit setze die Feuerwehr vor allem auf das Löschen aus der Luft. Eine Evakuierung Fichtenwaldes stehe nicht mehr zur Diskussion, allenfalls müssten einige Häuser geräumt werden, sagte Blasig.

Von einer endgültigen Entwarnung kann aber noch nicht die Rede sein. Es gibt immer noch Glut-Nester, die durch den Wind jederzeit wieder aufflammen können. Brandenburgs Waldbrandschutzbeauftragter Raimund Engel sagte dem rbb, die Feuerwehr habe zwar verhindert, dass sich der Brand weiter ausbreitet. In einer eingekreisten Fläche brenne es aber weiter. Die Munitionsbelastung der Gegend sei aber nach wie vor ein Problem. „Man kommt in die Flächen nicht rein“, sagte Engel. Laut Polizei hatte es kleinere Explosionen gegeben….

Bild-, Text- und Video-Quelle: youtube.com (User: tagesschau)

Nutzungsrecht: Schunck.info darf den Film nach geltendem Recht von der Plattform youtube.com und / oder vimeo.com einbetten. Für die Einhaltung der Rechtmäßigkeit zur Veröffentlichung dieses Films, ist auschließlich der Nutzer (wo der Film eingstellt wurde) verantwortlich. Schunck.info übernimmt deshalb keine Haftung.
Datenschutz zur Nutzung von youtube im „Impressum / Datenschutz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.