Düsseldorf: Drei Mädchen in der S11 sexuell beleidigt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Düsseldorf (ots) – Ein 54-jähriger Deutscher beleidigte am Donnerstagmittag (2. August) drei Mädchen (15, 15, 16) in der S11 von Neuss nach Düsseldorf auf sexueller Basis. Im Düsseldorfer Hauptbahnhof konnten Bundespolizisten den Mann stellen.

Der Mann setzte sich in der Bahn zu den drei Mädchen und machte ihnen gegenüber mehrmals anzügliche Bemerkungen. Eine Geschädigte berichtete von der Äußerung: „Beine breit machen ist immer gut!“. Beamte der Bundespolizei konnten den Mann bei Halt in Düsseldorf vorläufig festnehmen. Auf der Wache wurde ein Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,3 Promille durchgeführt. Trotz des hohen Alkoholkonsums war der 54-Jährige aufnahmefähig.

Der Tatverdächtige wollte sich zur Sache nicht äußern. Er wurde aufgrund des Strafverfahrens wegen der sexuellen Beleidigung belehrt und konnte anschließend die Wache verlassen.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.