05.09.18 bis 30.07.19

Gorch Fock: Zeuge spricht von Mord an Jenny Böken

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Zeuge spricht von Tötungsdelikt

Vor genau zehn Jahren, in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2008, stürzte die damals 18-jährige Kadettin Jenny Böken von Bord des Segelschulschiffs Gorch Fock ins Meer. Elf Tage später wurde ihre Leiche vor Helgoland gefunden. Staatsanwaltschaft und Marine sprechen von einem Unglück, die Eltern aus Geilenkirchen in der Nähe von Aachen zweifeln daran. Bisher sind sie aber mit allen Vorstößen gescheitert. Jetzt schöpfen sie neue Hoffnung: Ein Zeuge hat sich gemeldet und hat nach Angaben des Anwalts der Familie in einer eidesstattlichen Erklärung versichert, Jenny Böken sei an Bord der Gorch Fock getötet worden.

05.09.18 bis 30.07.19
Bild-Quelle: WDR

Im exklusiven Gespräch mit dem WDR äußern sich Jennys Vater Uwe Böken und der Anwalt der Familie Rainer Dietz zu der neuen Zeugenaussage, ihrer möglichen Bedeutung und ihrer Hoffnung auf Wiederaufnahme der Ermittlungen durch die zuständige Staatsanwaltschaft Kiel.

Text-Quelle: ots (WDR Presse und Information)
Bild-Quelle: WDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.