NRW: Nach sexueller Belästigung durch 16-Jährigen – Polizei sucht Geschädigte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Essen – Bochum (ots) – Nach einer sexuellen Belästigung im Essener Hauptbahnhof sucht die Bundespolizei nun die Geschädigte der Tat. Die circa 25-jährige Frau durchquerte am Sonntagmorgen (09. September), circa gegen 00:10 Uhr den Essener Hauptbahnhof. In diesem hielt sich zur Tatzeit auch eine Streife der Bundespolizei auf.

Diese konnte beobachten wie sich der alkoholisierte 16-Jährige der Frau näherte und ihr mit seiner flachen Hand auf das Gesäß schlug. Daraufhin wurde der nigerianische Asylbewerber vorläufig festgenommen und gegen seinen erheblichen Widerstand zur Wache gebracht. Die Geschädigte entfernte sich zwischenzeitlich aus dem Hauptbahnhof, bevor ihre Personalien aufgenommen werden konnten.

Auf Grund der starken Alkoholisierung des 16-Jährigen, musste er später in eine Essener Klinik eingeliefert werden. Gegen den aktuell in Bochum gemeldeten Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet.

Die Bundespolizei bitte die Geschädigte, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.