12.09.18 bis 30.07.19

Zoll fahndet bundesweit nach Mindestlohn-Betrügern

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Erstmals fahndet der Zoll bundesweit nach Betrügereien beim Mindestlohn. Die Kontrollen sollen zwei Tage dauern und richten sich gegen Arbeitgeber, die ihren Beschäftigten weniger als 8,84 Euro pro Stunde zahlen.

Immer wieder stehen ganze Branchen in Verdacht, den Mindestlohn zu umgehen: Fleischereien, Bau- und Reinigungsfirmen, aber auch Unternehmen im Gastgewerbe zahlen ihren Beschäftigten weniger als 8,84 Euro pro Stunde – weniger, als ihnen per Gesetz zusteht.

Mit einer zweitägigen Fahndungsaktion will der Zoll sich Klarheit verschaffen, wie groß das Ausmaß der Betrügereien tatsächlich ist: Etwa 6000 Fahnder kontrollieren bundesweit Betriebe, um gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung vorzugehen…

Bild-, Text-und Video-Quelle: youtube.com (User: tagesschau)

Nutzungsrecht: Schunck.info darf den Film nach geltendem Recht von der Plattform youtube.com und / oder vimeo.com einbetten. Für die Einhaltung der Rechtmäßigkeit zur Veröffentlichung dieses Films, ist auschließlich der Nutzer (wo der Film eingstellt wurde) verantwortlich. Schunck.info übernimmt deshalb keine Haftung.
Datenschutz zur Nutzung von youtube im „Impressum / Datenschutz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.