A4: Vollsperrung nach Unfall

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Gera (ots) – Am Dienstagabend fuhr der 61jährige Fahrer eines Pkw Skoda aus Erfurt auf der A 4 bei Gera in Richtung Dresden. Hier geriet er infolge Unaufmerksamkeit nach rechts vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen, wo sich zu dem Zeitpunkt ein polnisches Fahrzeuggespann (Kleintransporter mit Anhänger) befand.

Es kam zu einer Kollision und der Skoda drehte sich. Erst an der Mittelleitplanke, entgegen der Fahrtrichtung blieb der Pkw stehen. Das Fahrzeuggespann schaukelte sich auf und das Zugfahrzeug kippte auf die linke Fahrzeugseite. Der Anhänger riss ab und blieb auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen stehen.

Der Skoda-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in das Klinikum nach Gera gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 41.000,- Euro. Für die Reinigungs- und Bergemaßnahmen war die A 4 voll gesperrt

Quelle: ots (Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.