Polizei begleitete Transport eines Verletzten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Warendorf (ots) – Am Mittwoch, 4.10.2018, meldete sich gegen 14.00 Uhr ein Telgter bei der Polizei und gab Hinweise auf eine randalierende, verletzte Person. Rettungskräfte brachten den Münsteraner aufgrund seiner starken Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die hatte sich 20-Jährige, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, zuvor in der Wohnung des Telgters selbst zugezogen. Die Polizisten fuhren mit in das Krankenhaus, da sich der junge Mann sehr aggressiv verhielt. Dort angekommen steigerte sich die Aggression des Heranwachsenden, so dass die Beamten ihn zur Durchführung der Untersuchungen fixieren mussten.

Im Krankenhaus pöbelte er außerdem herum und beleidigte fremde Personen sowie die Einsatzkräfte. Im weiteren Verlauf der ärztlichen Behandlung beruhigte sich der junge Mann dann doch und verblieb dort stationär.

Quelle: ots (Polizei Warendorf)

Schreibe einen Kommentar