NRW: Mit 110 km/h an spielenden Kindern auf dem Reiterhof vorbei – Bußgeld und Fahrverbot

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt war heute (19.10.18, 11:40 Uhr) ein Autofahrer auf der Straße Oberort im Bereich des Stadtteils Albachten unterwegs. Polizisten führten eine Geschwindigkeitsmessung gegenüber der dortigen Reithalle durch.

Zu diesem Zeitpunkt fanden auf dem Reitergelände schon mehrere Aktivitäten und viel Betrieb statt, unter anderem von spielenden Kindern während ihrer Herbstferien. Der 55-jährige Fahrer aus Münster wurde mit 110 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Quelle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar