NRW: Kleinkraftrad – Fahrer pustet 1,18 Promille

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Münster – Polizisten stoppten am frühen Sonntagmorgen (28.10., 03:35 Uhr) einen betrunkenen Mann auf seinem Kleinkraftrad. Der 37-Jährige kam von der Münzstraße und fuhr in Richtung Neutor. Er fiel den Beamten auf, da er keinen Helm sondern nur eine Fellmütze trug. Hinter dem Mann auf der Sitzbank saß ein Sozius. Bei der Kontrolle des Fahrers an der Wilhemstraße rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft. Ein Test zeigte einen Wert von 1,18 Promille. Der Münsteraner musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Quelle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar