1,9 Promille: Gebäudereiniger mit Messer bedroht

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Hamburg – Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei bedrohte ein alkoholisierter Mann (m.52) am 02.11.2018 gegen 01.30 Uhr einen Gebäudereiniger (m.58) in einem Parkhaus am Bahnhof Altona mit einem Küchenmesser (Klingenlänge ca. 12,5 cm).

Zuvor wollte der Geschädigte die Treppenhäuser in dem Parkhaus reinigen. Dabei traf der Gebäudereiniger auf den Beschuldigten, der offensichtlich seinen Schlafplatz dort eingerichtet hatte.

Die Bitte des Reinigers den Platz für die anstehende Reinigung zu räumen quittierte der 52-Jährige umgehend mit übelsten Beleidigungen. Danach zog der Mann ein Messer aus seinem Rucksack, ging auf den Geschädigten zu und bedrohte diesen mit der Tatwaffe. Weiterhin drohte der Beschuldigte den Reiniger „abzustechen“.

Der Geschädigte konnte flüchten und informierte die Bundespolizei im Revier im Bahnhof. Eine Streife der Bundespolizei traf den mutmaßlichen Täter in einem Schlafsack liegend im Treppenhaus an. Das zuvor genutzte Messer lag griffbereit in einem geöffneten Rucksack.

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und gefesselt zum Bundespolizeirevier verbracht. Das Küchenmesser wurde sichergestellt.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille.

Der Beschuldigte hat keinen festen Wohnsitz und ist bundesweit bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte der U-Haftanstalt zugeführt. Gegen den polnischen Staatsangehörigen leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren ein.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Quelle: ots (Bundespolizeiinspektion Hamburg)

Schreibe einen Kommentar