Kramp-Karrenbauer zieht sich als Generalsekretärin teilweise zurück

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will Teile ihres Amtes als Generalsekretärin ruhen lassen, um ein faires Verfahren für die Kür der Kandidaten für den CDU-Vorsitz zu ermöglichen. Das sagte Kramp-Karrenbauer in der Vorstandssitzung der CDU.

Demnach soll es sich um alle Tätigkeiten handeln, die direkt mit dem Verfahren zur Kandidatenkür zu tun haben werden. Diese Aufgaben soll Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler übernehmen, hieß es.

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.