Müller will Landesmindestlohn für Berlin auf 12,63 Euro erhöhen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat in einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel“ angekündigt, den Landesmindestlohn in Berlin ab 2019 „von mindestens elf Euro schrittweise auf mindestens 12,63 Euro“ zu erhöhen. Geht es nach Michael Müller, muss der Betrag regelmäßig so angepasst werden, dass er die Bezieher vor Altersarmut schützt. „Der Mindestlohn muss endlich als der Lohn ausgebaut werden, bei dem man weder jetzt noch im Alter auf zusätzliche Sozialleistungen zur Grundsicherung angewiesen ist“, schreibt Müller.

Quelle: ots (Der Tagesspiegel)

Schreibe einen Kommentar