Skiverband plädiert für Trainer-Hochschule

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Der Leiter der Trainerschule des Deutschen Skiverbandes (DSV) fordert vom organisierten Sport, bei der Trainerausbildung neue Wege zu gehen. „Der gesamte deutsche Sport wäre aufgrund seines bestehenden vielfältigen Aus- und Fortbildungsangebotes in Haupt- und Ehrenamt gut beraten, über eine eigene Hochschule des Deutschen Sports nachzudenken.

Wir sollten uns dem internationalen Trend anschließen und der Ausbildung unserer Trainer mehr Gewicht geben, sie professionalisieren und der akademischen Ausbildung eine hohe Priorität einräumen“, schreibt Jürgen Wolf.

Denn es gelte: „Wer Weltklasse und olympische Medaillen will, muss auch im Bereich der Personalqualifizierung die nötigen Voraussetzungen schaffen und für deren finanzielle Absicherung sorgen.“ Der 61-jährige frühere Skilangläufer findet die propagierte Traineroffensive des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in der Praxis bislang wirkungslos. Diese zeige „zumindest im Bereich der gesellschaftlichen Anerkennung des Trainerberufs keine Fortschritte“.

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.