A9: 128.000 Euro Schaden bei Porsche-Unfall auf Autobahn

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Schleiz (ots) – Ein 52-jähriger Geländewagenfahrer aus dem Landkreis Erding verursachte Sonntagnachmittag einen Unfall auf der A 9 bei Schleiz Richtung München. Er überholte, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein hier fahrender Porsche 911 konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Beide Autos berührten sich seitlich, woraufhin der Porschefahrer die Kontrolle verlor und mehrfach in die linke Leitplanke krachte.

Es entstand ausschließlich Sachschaden in Höhe von 128.000 Euro, allein 100.000 Euro davon am Porsche. Am Stauende nach dem Unfall ereignete sich ein weiterer Unfall. Hier fuhr ein 21-jähriger Autofahrer aus Bayreuth viel zu schnell, konnte nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Beide Autos verkeilten sich und mussten von der Feuerwehr getrennt werden. Auch hier entstand ausschließlich Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Quelle: ots (Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion)

Schreibe einen Kommentar