Mann verstirbt nach Unfall

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Heide – Möglicherweise infolge eines medizinischen Notfalls verursachte ein Mann heute in Heide einen Verkehrsunfall mit einem Omnibus. Der Autofahrer verstarb nach dem Unglück, eine Insassin des Busses erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 10.40 Uhr war ein Dithmarscher in einem Opel mit Anhänger auf der Meldorfer Straße aus Richtung Innenstadt kommend unterwegs. In Höhe des Autohauses geriet der mit seinem Wagen immer langsamer werdende 68-Jährige vermutlich infolge eines gesundheitlichen Defekts auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem Linienbus. Ersthelfer fanden den Unfallverursacher bewusstlos in seinem Astra vor, Rettungskräfte leiteten später Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Ein Rettungswagen brachte den 68-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er nur wenig später verstarb.

Eine 23-jährige Mitfahrerin stieß sich bei dem Aufprall im Bus den Kopf und klagte über Kopfschmerzen. Sie wollte bei Bedarf eigenständig einen Arzt aufsuchen.

An dem Bus dürfte ein Schaden von etwa zehntausend Euro entstanden sein. Gegen 12.00 Uhr war die Bundesstraße 5 wieder gänzlich frei befahrbar.

Quelle: ots (Polizeidirektion Itzehoe)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.