Tödlicher Verkehrsunfall in Hattingen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Hattingen – Am Mittwochvormittag kam es im Bereich der Gemüsescheune in Elfringhausen zur einem Unfall zwischen einer Person und einem LKW.

Die Kreisleitstelle alarmierte neben Notarzt und Rettungsdienst auch die First-Responder-Einheit des örtlichen Löschzuges sowie das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache.

An der Einsatzstelle selbst konnte der eingetroffene Notarzt jedoch nur noch den Tod des ca. 70 jährigen Manns feststellen. Die Einsatzkräfte der Hattinger Feuerwehr sicherten zunächst die Einsatzstelle ab und unterstützten bei der Betreuung aller betroffenen Personen.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde ein Kriseninterventionsteam aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis alarmiert. Notfallseelsorger kümmerten sich hier um die betroffenen Angehörigen vor Ort. Aber auch die eingesetzten Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst erfuhren psychosoziale Unterstützung durch speziell ausgebildete Kräfte. Diese Nachsorge fand nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen vor Ort auf der Hauptwache der Hattinger Feuerwehr statt.

Inklusive dieser Nachbesprechung betrug die Einsatzzeit hier rd. 3 Stunden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 20 Kräften im Einsatz. Hinzu kamen weitere Kräfte der Polizei.

Quelle: ots (Feuerwehr Hattingen)

Schreibe einen Kommentar