A5: Unfall mit Schwerverletzten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Gießen – Auf der BAB 5, Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen der Anschlussstelle Friedberg und dem Bad Homburger Kreuz, in Höhe des Parkplatzes „Spießwald“, kam es am 29.12.2018, gegen 06:45 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger aus Aßlar fuhr nach einem abgebrochenen Überhohlmanöver mit seinem Kleintransporter (Sprinterklasse) auf einen Klein-LKW (7,5t) auf. Der 60-jährige Fahrer des LKW aus Friedberg verlor daraufhin die Kontrolle über sein FZG. Der LKW kippte auf die Seite und kam im Bereich des Beschleunigungsstreifens des Parkplatzes Spießwald zum Liegen. Ein 75-jähriger PKW-Fahrer aus Erfurt konnte dem ins Schleudern geratenen Kleintransporter nicht mehr ausweichen und fuhr auf diesen auf.

Bei dem Verkehrsunfall wurden 6 Personen verletzt, davon zwei schwer: – der 41-jährige Fahre des Kleintransporters leicht – der 60-jährige LKW-Fahrer schwer, sowie seine 16-jährige und 55-jährige Beifahrerinnen leicht – der 75-jährige PKW-Fahrer leicht, seine 66-jährige Beifahrerin schwer

Sachschaden: ca. 100.000.-EUR. Die BAB 5 musste in Fahrtrichtung Frankfurt für einige Zeit voll gesperrt werden.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Mittelhessen)

Schreibe einen Kommentar