31.01.19 bis 30.01.20

Auffahrunfall mit zwei Linienbussen auf winterglatte Busspur – insgesamt 11 Personen verletzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Aachen – Gestern Morgen gegen 10.10 Uhr kam es auf der Römerstraße in Höhe der Bushaltestelle „Normaluhr“ zu einem Auffahrunfall mit zwei Linienbussen; beide fuhren hintereinander auf der dortigen Busspur in Richtung Kurbrunnenstraße. Als die vorneweg fahrende 33- jährige Busfahrerin und der ihr folgende 51- jährige Kollege ihre Fahrzeuge abbremsten, kamen sie ihren Angaben nach auf der vereisten und winterglatten Spur ins Rutschen.

Während der erste Bus nach wenigen Metern noch zum Stehen kam, schaffte dies der ihm folgende nicht und rutschte in dessen Heck. Durch den Zusammenstoß wurden neun Fahrgäste sowie der 51- jährige Busfahrer leicht verletzt, eine 33- Jährige Insassin schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide Omnibusse waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das Foto kann rechtefrei übernommen werden.(pw)

Bild- und text-Quelle: ots (Polizei Aachen)

Schreibe einen Kommentar