Rabiater Schwarzfahrer verletzt Prüfpersonal und flüchtet

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Stuttgart – Ein unbekannter Schwarzfahrer hat am Montagmittag (25.02.2019) einen Fahrkartenkontrolleur in der Stadtbahn angegriffen und ist danach geflüchtet. Der Tatverdächtige stieg gegen 13.10 Uhr an der Haltestelle Pragfriedhof in die Stadtbahnlinie U15 in Richtung Stammheim. Dort sollte er von einem 50-jährigen Fahrkartenprüfer kontrolliert werden. Der Unbekannte konnte dabei keine gültige Fahrkarte vorweisen. Als der Kontrolleur nach dem Ausweis verlangte, weigerte sich der Unbekannte diesen vorzuzeigen und begann zu schreien.

Der Prüfer kündigte daher an, die Polizei zu alarmieren. In diesem Moment hielt die Stadtbahn an der Haltestelle Sieglestraße und öffnete die Türen. Der Unbekannte nutzte die Gelegenheit, indem er den Prüfer aus dem Wagon stieß und selber die Flucht ergriff. Der Prüfer stürzte durch den Angriff in ein Metallgeländer, wobei er sich an Kopf und Rücken verletzte.

Der Unbekannte entkam. Der Mann wird beschrieben als: auffällig dunkelhäutig, etwa 25 bis 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß mit kurzen schwarzen Haaren und athletischer Figur. Er sprach Englisch und Französisch. Bekleidet war er mit einem schwarzen Oberteil, einer dunklen Hose und trug einen khaki- oder olivgrünen Rucksack. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Stuttgart)

Schreibe einen Kommentar