Verkehrsprävention – Vorsicht bei tiefstehender Sonne!

12.03.20 bis 30.03.21
Laut ADAC passieren jedes Jahr rund 3.000 Unfälle mit Personenschaden, weil Autofahrer durch die Sonne geblendet wurden – zehnmal so viele wie bei Nebel. Im Herbst und Winter, wenn die Sonne während des morgendlichen und abendlichen Berufsverkehrs auf- oder untergeht, ist das Risiko, unvermittelt beim Autofahren geblendet zu werden, besonders groß.

Saubere Frontscheiben sind immer sinnvoll, in der jetzigen Jahreszeit aber ganz besonders. Denn Schmutz und Schlieren streuen das auf das Fensterglas einstrahlende Licht. Das führt zu noch stärker Blendung durch die Sonne.

Deshalb: Scheibenwischer in Schuss halten, regelmäßig Wischwasser nachfüllen und ein Reinigungstuch griffbereit halten, um die Autoscheibe auf der Innenseite regelmäßig von Feuchtigkeit oder Schmutz befreien zu können. Was für die Autoscheibe gilt, gilt auch für Brillengläser. Je sauberer, desto besser. Sinnvoll sind entspiegelte Brillengläser: Sie reduzieren irritierende Lichtreflexe.

Quelle: ots (Polizeiinspektion Cuxhaven)

Schreibe einen Kommentar

446

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung