Sturmtief hinterlässt Spuren

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Im Kreis Warendorf hinterließ das Tief „Bennet“ am Montag, 04.03.2019, in den Vormittagsstunden erste Spuren. Einzelne Sturmböen sorgten für Gefahrenstellen im Kreisgebiet. Bei den meisten Einsätzen mussten die Einsatzkräfte verschiedenste Gefahrenstellen sichern. Durch starke Windböen fielen Verkehrsschilder und Äste auf Fahrbahnen, die weggeräumt werden mussten.

In Ahlen kippte auf der Gemmericher Straße ein Baugerüst um und stürzte auf einen geparkten Pkw. In einem Neubaugebiet in Sendenhorst drehte sich ein Kran in Windrichtung und stieß dabei mit dem Ausleger gegen einen weiteren Kran. Dieser stürzte zusammen und fiel auf einen Rohbau. Der Rohbau wurde hierdurch beschädigt. Personen kamen bei den sturmbedingten Einsätzen nicht zu Schaden.

Quelle: ots (Polizei Warendorf)

Schreibe einen Kommentar