Kategorien
Anzeige


Verdacht der Hehlerei: Ermittlungsgruppe „Bike“ stellt vier Fahrräder bei 35-jährigem Bonner sicher
20. März 2019 Deutschland
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Bonn – In der vergangenen Woche hat die Bonner Polizei die Wohnung eines mutmaßlichen Hehlers in Oberkassel durchsucht, der im Internet ein gestohlenes Fahrrad zum Verkauf angeboten haben soll. Die Ermittler stellten vier Fahrräder sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den 35-jährigen Tatverdächtigen ein.

Am Freitag meldete ein Mann, dass er sein am Tag zuvor in Köln gestohlenes Fahrrad anhand von individuellen Merkmalen bei einem Internet-Kleinanzeigen-Portal wiedererkannt habe. Als er daraufhin mit dem Verkäufer Kontakt aufnahm und zum Schein Kaufinteresse zeigte, teilte ihm dieser mit, dass er das Rad bereits verkauft habe. Er könne ihm aber andere Räder anbieten. Der Mann zeigte Interesse, informierte aber nach dem Telefonat die Bonner Polizei.

Die Beamtinnen und Beamten der Ermittlungsgruppe „Bike“ der Bonner Polizei erwirkten über die Staatsanwaltschaft Bonn sofort einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Verdächtigen. Wenige Stunden nach Eingang der Meldung erhielt der 36-jährige Verkäufer Besuch von der Polizei. Die Ermittler stellten vier Fahrräder sicher und nahmen den Verdächtigen mit ins Polizeipräsidium. Nach Feststellung seiner Personalien und Anzeigenerstattung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Quelle: ots (Polizei Bonn)

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

Anzeige


Anzeige

Anzeige
* *