May und der Brexit

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Kommentar von Hartmut Augustin

Was glaubt sie, wen sie bei den Verhandlungen vor sich hatte? Clowns? Emotionslose Statisten des britischen Nationaltheaters? Für den französischen Chefunterhändler Michel Barnier und seine deutsche Kollegin Susanne Weyandt, die sich über Monate hinweg viel Mühe gegeben hatten mit den Briten, war es, als spucke May ihnen ins Gesicht.

EU-Feinde wittern stets in Brüssel das Böse, das Menschenferne. In der Trümmerlandschaft der britischen Brexit-Politik entdeckt man jetzt, dass es auch anders sein kann: Unverstand, Zynismus und elitärer Dünkel können sich sehr wohl auch weitab von Brüssel zu einem unheilvollen Ausmaß steigern.

Quelle: ots – Kommentar aus Mitteldeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar