Institute senken Wachstumsprognose für 2019 deutlich auf unter ein Prozent

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute senken ihre Wachstumsprognose für Deutschland im laufenden Jahr deutlich auf unter ein Prozent. Das erfuhr die Düsseldorfer „Rheinische Post“ aus Regierungskreisen. Bisher hatten die Institute ein Wachstum von 1,9 Prozent vorausgesagt.

Die neue Prognose der Institute liegt damit noch unter der Regierungsprognose von einem Prozent Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im laufenden Jahr. Sie wird an diesem Donnerstag veröffentlicht. Auch der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hatte Mitte März ein Wachstum von 0,8 Prozent im laufenden Jahr vorausgesagt.

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar