09.04.19 bis 30.04.20

Konzept zur Erhöhung der Verkehrssicherheit von Radfahrern – Polizisten kontrollieren Verkehrsteilnehmer

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Polizei ahnden knapp 60 Verstöße in nur zwei Stunden

Münster – Polizisten kontrollierten am Dienstagmorgen (07:00 Uhr bis 09:00 Uhr) das Verhalten von Verkehrsteilnehmern in der Innenstadt. In nur zwei Stunden ahndeten die Beamten, unter anderem an Unfallhäufungsstellen, wie dem Albersloher Weg Ecke Hafenstraße und dem Cheruskerring Ecke Wienburgstraße circa 60 Verstöße. Hierbei standen zum einem die Autofahrer im Fokus der Kontrollen, neun Pkw-Fahrer machten Fehler beim Abbiegen, zwei hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Aber auch das Fehlverhalten von Radfahrern hatten die Polizisten im Blick. Insgesamt 31 Radler fuhren vor den Augen der Polizisten auf der falschen Fahrbahnseite oder entgegen der Einbahnstraße. Fünf weitere missachteten das Rotlicht und zwei bedienten ihr Handy während der Fahrt. Einem Radfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, da an seinem Fixie keine Bremsen vorhanden waren.

Die immer wiederkehrenden Kontrollen sind Teil des Konzeptes zur Erhöhung der Verkehrssicherheit von Radfahrern.

Quelle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar