Bundestrainer Rödl: „Dirk war einer der fünf besten Spieler der Welt“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat nach dem angekündigten Karriereende von Dirk Nowitzki dessen Führungsqualitäten herausgestellt. „Dirk war zu seiner Hochzeit mit der Nationalmannschaft einer der fünf besten Spieler der Welt, er war beeindruckend“, sagt Rödl.

2002 gewannen der damals 33-jährige Rödl und der 24-jährige Nowitzki gemeinsam WM-Bronze. „Ich war der alte Mann, der unterstützt hat, sagt Rödl. „Aber Dirk war von vorne bis hinten der Anführer.“ Um die Leistungsfähigkeit des deutschen Basketballs macht sich Rödl auch nach dem Abgang des langjährigen Aushängeschilds keine Sorgen. „Auf die Nationalmannschaft kommt eine noch größere Funktion zu, als Leitbild des Basketballs in Deutschland“, weiß Rödl.

Aber: „Wir haben die Nach-Nowitzki-Generation an den Start gebracht. Mit ihr wollen und können wir uns in der europäischen Spitze festsetzen – auch langfristig.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar