LINKE-Abgeordnete Zimmermann kritisiert SPD-Vorschläge zur Pflegefinanzierung

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die Pflegeexpertin der Linksfraktion im Bundestag, Pia Zimmermann, hat sich kritisch zu den Vorschlägen der SPD zu einer veränderten Pflegefinanzierung etwa über Steuerzuschüsse geäußert. „Vor jeder Wahl macht die SPD ihren sozialpolitischen Bauchladen auf, danach ist alles wieder vergessen“, sagte Zimmermann.

Außerdem dürfe die Zuzahlung der Pflegebedürftigen und ihrer Familien zu den Heimkosten nicht einfach nur gedeckelt werden, sie müsse zurückgefahren werden. Daher sei der Vorschlag der SPD „nicht zu Ende gedacht“, kritisierte Zimmermann. Ihre Partei befürworte in der Finanzierungsfrage eine Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung, in die alle ohne Obergrenze für alle Einkommen einen festen Prozentsatz einzahlen.

Quelle: ots (neues deutschland)

Schreibe einen Kommentar