Fall Lübcke: Grünen-Innenexpertin Mihalic fordert Ermittlungen nach Netzwerken

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die innenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Irene Mihalic, hat im Fall Lübcke die Aufnahme von Ermittlungen durch den Generalbundesanwalt begrüßt und Ermittlungen zur Existenz verdächtiger Netzwerke gefordert: „Es muss ermittelt werden, ob der Tatverdächtige in Netzwerken agiert hat. Auch der NSU hatte Unterstützer im Raum Kassel, in Nordhessen und in Dortmund. Dort gibt es eine hochaktive rechtextremistische Szene, die auch vor Gewalttätigkeit nicht zurückschreckt“, sagte Mihalic.

„Gut, dass der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernommen hat. Wichtig ist jetzt, dass nicht einfach der Aktendeckel über den Fall geklappt wird“, sagte Mihalic. „Sollte sich der Verdacht so bestätigen, dann wäre es ein politischer Mord.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar