Fallschrimspringer bei Landung schwer verletzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Sendenhorst – Ein 36-jähriger Fallschirmspringer aus Bünde verletzte sich bei der Landung in Sendenhorst schwer. Nach ersten Ermittlungen erfasste eine Windböe den Fallschirm in etwa 4 bis 5 Metern Höhe, sodass der 36-Jährige die Kontrolle über den Fallschirm verlor und „schräg“ in einem Feld neben dem Landeplatz aufprallte. Der Fallschirmspringer verletzte sich schwer, ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus. Angehörige wurden durch die Polizei benachrichtigt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

Quelle: ots (Polizei Warendorf)

Schreibe einen Kommentar