03.07.19 bis 30.07.20

Unfall mit vier Verletzten auf landstraße

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Gießelhorst – Am Di., 02.07.19, gg. 14.05 Uhr befährt eine 26-Jährige aus Delmenhorst mit ihrem PKW die Stellhorner Straße in Westerstede in Richtung Garnholt. Sie übersieht den Kreuzungsbereich der Langebrügger Straße und fährt ungebremst weiter geradeaus. Hierbei prallt sie in die Fahrerseite einer 46-Jährigen aus dem LK Leer, die mit ihrem PKW die Langebrügger Straße in Richtung Westerstede befährt. Beide Fahrzeuge schleudern anschließend von der Fahrbahn und werden erheblich beschädigt.

Die Fahrzeugführerinnen und jeweils eine weitere Fahrzeuginsassin werden verletzt und mit Rettungsfahrzeugen in die Ammerlandklinik und zum Klinikum Oldenburg gebracht. Die 3-jährige Tochter der Delmenhorsterin war zur Unfallzeit im PKW ordnungsgemäß gesichert und blieb als einzige unverletzt. Alle Verletzten konnten am Abend die Krankenhäuser wieder verlassen.

Aufgrund der Rettungs- und anschließenden Bergungsarbeiten kam bis 16.00 Uhr zeitweise zur Vollsperrung der Unfallstelle. Beide Unfallfahrzeuge wurden professionell abgeschleppt, wobei u. a. eine abgerissene Hinterachse mittels eines Kranes aus der Böschung geborgen werden musste. Die Straßenmeisterei Westerstede und eine Spezialfirma für Fahrbahnreinigungen übernahmen die Wiederherrichtung der Unfallörtlichkeit.

Bild- und Text-Quelle: ots (Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland)

Schreibe einen Kommentar