Fahrverboten in Tirol

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Kommentar von Joachim Volk

Fast schon beleidigende Ignoranz ist es, wenn Bayerns Verkehrsminister zu den Tiroler Wochenend-Sperren sagt, damit würden „Familien auf ihrem Weg in den Urlaub gezwungen, in der prallen Sonne auf der Autobahn im Stau eingesperrt zu sein“.

Erstens zwingt Tirol keine Familie in die pralle Sonne. Individuelle Klugheit rät zu frühem, vielleicht gar nächtlichem Aufbruch. Zweitens schließt Tirol nur Ausweichstrecken – und das lediglich an zwei von sieben Tagen in der Woche -, die zu schmal sind für den Massenverkehr.

Das heißt: Wer dem Autobahnstau auf solchen Straßen entfliehen will, steckt dort mindestens genauso lange fest. Und die pralle Sonne scheint dort auch.

Quelle: ots – Kommentar aus Stuttgarter Nachrichten

Schreibe einen Kommentar