35-Jähriger nach gewalttätigem Streit festgenommen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schwanewede – Am frühen Dienstagmorgen kam es zu einem gefährlichen Streit zwischen einer 31-Jährigen und ihrem 35-jährigen Partner, bei dem die Frau nicht unerheblich verletzt wurde und in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden musste. Die Frau hatte die Wohnung im Ortskern von Schwanewede schließlich verlassen können und die Polizei informiert. Beide Personen waren in einen Streit geraten, der nicht nur handgreiflich wurde, sondern bei dem auch verschiedene Gegenstände gegeneinander eingesetzt worden waren.

Der 35-Jährige wurde von Polizeibeamten in der Wohnung unter erheblicher Gegenwehr festgenommen und anschließend zur Wache in Osterholz gebracht. Die Polizei Osterholz wurde bei dem Einsatz von Beamten umliegender Dienststellen und Diensthunden unterstützt. Der Mann griff die gegen ihn eingesetzten Diensthunde mit einem Metallstuhl an. Bei dem anschließenden Einsatz von Pfefferspray kam es bei mehreren Beamten u.a. zu kurzzeitigen Augenreizungen.

Die 31-Jährige als auch der 35-Jährige standen zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung unter Alkoholeinfluss. Gegen den 35-jährigen wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstandes eingeleitet. Die Beamten vom Kriminal- und Ermittlungsdienst in Osterholz-Scharmbeck ermitteln derzeit die Einzelheiten des Geschehens aus der Nacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden wird er am Mittwoch dem Haftrichter beim Amtsgericht in Osterholz vorgeführt.

Quelle: ots (Polizeiinspektion Verden / Osterholz)

Schreibe einen Kommentar