19.07.19 bis 30.07.20

Betrunkene bedrohen Rettungskräfte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Münster – Polizisten nahmen am Freitag (19.7., 1:15 Uhr) an der Wolbecker Straße zwei betrunkene Männer fest, die zuvor Rettungskräfte bedroht hatten.

Ein alkoholisiertes Trio saß an der Wolbecker Straße unter einer Überdachung zusammen. Da es einem der Männer zunehmend schlechter ging, wählte der 42-Jährige der Gruppe die „112“.

Als die Rettungskräfte eintrafen, kam der 42-Jährige aggressiv auf sie zu und beleidigte sie fortwährend. Der 38-Jährige stand ebenfalls auf, griff in eine Tasche und hielt den Sanitätern ein Messer entgegen. Die Rettungskräfte flüchteten daraufhin direkt zurück in den Wagen und alarmierten die Polizei.

Der 38-Jährige nahm seinen Rollkoffer und ging alleine Richtung Innenstadt. Polizisten stoppten ihn noch in der Nähe, stellten das Messer sicher und nahmen ihn und den 42-Jährigen vorläufig fest. Beide Männer wehrten sich gegen die Festnahme, gegen den 42-Jährigen mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Alkoholtests ergaben 2,5 Promille bei dem 38-Jährigen und 2,38 Promille bei dem 42-Jährigen. Den 53-jährigen Patienten brachten die Rettungskräfte in ein Krankenhaus.

Quelle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar