22.07.19 bis 30.07.20

„Wo ist mein Kind?“: Zehntes „Aktenzeichen XY … ungelöst“-Spezial im ZDF

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ widmet sich in der zehnten Sondersendung „Wo ist mein Kind?“ erneut dem Verbleib von verschwundenen Kindern und jungen Erwachsenen. Gemeinsam mit Moderator Rudi Cerne bitten betroffene Familien und Freunde in der Live-Sendung um die Mithilfe der Zuschauer – am Mittwoch, 24. Juli 2019, 20.15 Uhr.

Der 14-jährige Marvin Konsog wohnt in einer betreuten Wohngruppe, gilt als zuverlässig. Doch plötzlich hat er viel Geld, neue Sachen und einen besten Freund, den keiner kennt. Kurz darauf, am 11. Juni 2017, verschwindet er.

13. Juni 1996: Die 14-jährige Natalie Leonhard muss nachsitzen. Ihre Mutter erwartet sie nach der Schule bei der Oma zum Mittagessen. Dort kommt sie aber nicht an. Ihre letzte Spur verliert sich an der Wilhelm-Heinrich-Brücke in Saarbrücken.

Weihnachten 2011 hat der 25-jährige Johannes Bernhard Streit mit seiner Freundin. Er verlässt die gemeinsame Wohnung in Karlsruhe. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen mehr.

Januar 1990: Die junge Mutter Christina Hermert, damals 22, kämpft um das Sorgerecht für ihre beiden Kinder. Kurz vor dem alles entscheidenden Bescheid vom Amt verschwindet sie spurlos.

Bild- und Text-Quelle: ots (ZDF Presse und Information)