Minibagger landete unfreiwillig im Neckar

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Göppingen – am 22.07.2019, kurz nach 14.00 Uhr, landete ein Minibagger unfreiwillig bei einem Arbeitseinsatz im Heilbronner Salzhafen im Neckar. Der Baggerfahrer konnte unmittelbar bevor sein Gefährt ins Wasser stürzte noch aus dem Bagger springen. Er blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Vermutlich führte ein Bedienungsfehler des Baggerführers zu diesem Unglück.

Die Wasserschutzpolizei und die Feuerwehr sind vor Ort. Es besteht keine Gefahr für die Umwelt. Möglicherweise auslaufende Betriebsstoffe werden durch die Feuerwehr gebunden bzw. beseitigt. Die Bergung des Baggers soll durch eine Firma erfolgen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Wasserschutzpolizei Heilbronn ermittelt.

Quelle: ots (Polizei Einsatz)

Schreibe einen Kommentar