Kategorien
Anzeige


Auch Österreich muss sich bewegen
27. Juli 2019 Auto
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Kommentar von Dr. Gerald Schneider

Nun wäre es aber auch an Österreich, einen besonderen „Blödsinn“ abzuschaffen, den man sich im Raum Kufstein hat einfallen lassen, nämlich die Abschaffung der Mautfreiheit auf der Inntalautobahn bis Kufstein-Süd vor einigen Jahren.

Jetzt kämpfen die Tiroler mit „Dosierampeln“ und Fahrverboten gegen die Reisenden, die partout nicht einsehen wollen, für drei Kilometer ein Pickerl kaufen zu müssen. Auch dieser Blödsinn gehört abgeschafft.

Quelle: ots – Kommentar aus Straubinger Tagblatt

"1" Comment
  1. Die österreichische Regierung klagte gegen die deutsche Maut, weil diese angeblich ausländische Fahrer benachteiligt. Und dann sperrt die Tiroler Landesregierung die Autobahnausfahrten für ausländische Fahrzeuge.

    Ist das jetzt nicht selbst eine Diskriminierung von ausländischen Fahrer? Eingelich müßte die Regierung in Wien, den Tiroler Landeshauptmann zurück pfeifen und veranlassen, das die Sperrungen wieder zurück genommen werden.

    Überlegen sollte sich dabei die Tiroler Landesregierung, das der ein oder andere Tourist in andere Regionen oder Länder ausweichen könnte, um ihren Urlaub zu verbringen.

    Wenn Tirol sich sturr stellt, bleibt der Deuschen Regierung eigentlich nichts anderes überig, als gegen diese Diskriminirung in Brüssel zu klagen. Ist das wirlich im Sinne einer guten Nachbarschaft?

    Kurz gesagt: „Wer gegen etwas ist, muß sich selbst daran halten“

    Kommentar von M.T.Schunck

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

Anzeige


Anzeige

Anzeige
* *